Archiv der Kategorie 'Allgemein'

CALL FOR SOLIDARITY

CALL FOR SOLIDARITY

===================

https://www.gofundme.com/f/29nc3-kfetisch-solidarisch

(english below, français aussi, türkçe aşağıda)

k-fetisch solidarisch

In Zeiten von Corona haben wir das k-fetisch geschlossen. Wie viele andere Läden trifft uns das finanziell hart, da wir keine Einnahmen mehr haben, von denen wir die laufenden Kosten und unsere Löhne bezahlen können. Wir wissen dass gerade viele in einer ähnlichen oder sogar noch schlimmeren Lage sind. Deswegen rufen wir euch nicht nur dazu auf, für unsere Unterstützung und den Weiterbetrieb des k-fetisch zu spenden, sondern werden einen Teil der hier gesammelten Spenden auch an andere Kollektive und Projekte weitergeben, die wir kennen und die ebenfalls Unterstützung brauchen.

https://www.facebook.com/kfetisch
http://kfetisch.blogsport.de

----------

k-fetish solidarity

In times of Corona, we closed the k-fetisch. Like many other places, it financially puts us in a hard position because we no longer get any income to pay the running costs, and our wages. We know that many people are in a similar or even worse situation right now. That is why we are calling you to make a donation for us and the future of k-fetisch. But not only. We will also pass on some of the donations collected here to other collectives and projects that we know and which also need support.

https://www.facebook.com/kfetisch
http://kfetisch.blogsport.de

----------

k-fetisch solidarité

En cette dure période de Corona Virus, nous avons dû nous aussi fermer le k-fetisch. Comme beaucoup, cela nous met dans une situation financière très difficile, que ce soit aux niveau de nos salaires ou des coûts que représente le café. Nous sommes bien conscients aujourd‘hui qu‘énormément de gens se trouvent dans une situation similaire, voire bien pire. C‘est pourquoi nous faisons cet appel de dons, non pas seulement pour nous autres kollektivistas et pour le futur du k-fetisch, mais aussi pour pouvoir transmettre une partie de ces dons à d‘autres projets et collectifs que nous connaissons, et qui ont besoin d‘aide.

https://www.facebook.com/kfetisch
http://kfetisch.blogsport.de

----------------

k-fetisch dayanışma

Korona sebebiyle k-fetisch’i kapattık. Diğer bir çok dükkan gibi mali zor bir döneme girdik çünkü artık satış olmadığından ücretler be dükkanın giderlerini karşılayamıyoruz. Mali olarak aynı hatta daha kötü durumda olanların olduğunu biliyoruz. Bu yüzden bağış çağrımız sadece bizim için değil, toplanan bağışların bir kısmı tanıdığımız, ihtiyacı olan diğer Kollektiv ve Projelere akıtılacak.

https://www.facebook.com/kfetisch
http://kfetisch.blogsport.de
k-fetisch bleibt! Telegram-Kanal: https://t.me/kfetisch

geschlossen / closed

Liebe Leute,

wir haben ab Samstag den 14.3.2020 bis auf Weiteres geschlossen.
Wir informieren euch, wenn wir wieder für euch da sein können.

Bis bald!

euer k-fetisch

----------------

Dear guests,

We‘re closed from Saturday 14th of March 2020.
We‘ll inform you when we open again.

See you soon!

k-fetisch

The City and the Ghost from the Berlin Wall to the New Walls.

Dienstag 11.2.20, 20uhr

The City and the Ghost.
From the BerlinWall to the New Walls
Based on historical research,La città e il fantasma (The City and the
Ghost from the Berlin Wall to the NewWalls) focuses on the process
leading to the construction and the fall ofthe Berlin Wall, but it
also extends the analysis to the proliferation of walls– from
Jerusalem to Kobane and Baghdad – between1989 and 2019. In order to
bridge the gap between 1989 and the present, Grassoturns to the recent
past, and particularly to the uprisings that punctuated the history of
Eastern Europe (Berlin 1953, Budapest 1956, Prague 1968, Gdansk1981),
which he understands as the events that paved the way to the Wende and
to major cultural changes.

Davide Grasso is an independent writer and reporter. He has lived in
Europe, America and the MiddleEast where he has supported the
Autonomous Administration of Northern and Eastern Syria (Rojava) since
2015. In the aftermath of the Bataclan massacre,he joined the YGP
international brigades to fight ISIS. Grasso has published articles on
art, politics and society, as well as four books: New York Regina
Underground. Racconti dallaGrande Mela, Stilo Editrice, 2013; Hevalen.
Perché sono andato a combattere l‘Isisin Siria, Alegre edizioni, 2017;
Il fiore del deserto. La rivoluzione delle donne e delle comuni tra
l‘Iraq e la Siria del nord, Agenzia X, 2018and La città e il fantasma.
Dal muro di Berlino ai nuovi muri, Castelvecchi,2019.

The event will be in English and the book is in Italian.

Neukölln im Nationalsozialismus – Vortrag und Diskussion

19.03.2020 // 20 Uhr

Neukölln im Nationalsozialismus – Vortrag und Diskussion

mit Alexander Valerius und Constantin Horscht

Wenn die Zeit des Nationalsozialismus in Neukölln thematisiert wird, wird meistens über Antifaschist*innen gesprochen. Nicht zu Unrecht, denn der Stadtteil war ein Zentrum des proletarischen Widerstandes. Bis heute geht es aber kaum um die Beteiligung von einfachen Neuköllner*innen an NS-Verbrechen. Sie haben sich auf Kosten ihrer jüdischen Mitbürger*innen bereichert, waren aktive NSDAP- und SA-Mitglieder, haben in der Verwaltung mitgewirkt oder ihre Nachbar*innen bespitzelt. Ein besonders
düsteres Kapitel ist die Beteiligung Neuköllner Unternehmen am
industriellen Massenmord. Heute erinnert wenig an diese Verbrechen. In einem Vortrag wollen wir etwas Licht auf dieses Stück Neuköllner Geschichte werfen und Leerstellen in der lokalen Gedenkpolitik kritisieren.

Der Vortrag gibt eine Vorschau auf den Volkshochschulkurs: Geschichtswerkstatt – Neukölln im Dritten Reich, bei dem Akten des Landesarchivs Berlin zu Neukölln in der Nazizeit ausgewertet werden sollen.
https://www.facebook.com/events/524298538440512/

Lesung und Diskussion mit outside the box

13.02.2020 // 20.00 Uhr

Was macht die Erfahrung aus, in dieser Gesell­schaft zur Frau* geworden zu sein, und welche Differenz, aber auch welche Gleichheit zeigt sich in den gemachten Erfahrungen? Braucht es verbindende Erfahrungen, um gemeinsam kämpfen zu können – gar eine gemeinsame Identität? Oder reichen selbstkritische Bewusstwerdung, Empathie und Kommunikation? Braucht es den „gemeinsamen Feind“? Ein gemeinsames Interesse? Einen kleinsten gemeinsamen Nenner? Und was passiert dann mit all dem, was wir nicht teilen?

Die Ausgabe #7 zum Thema Erfahrung!
www.outside-mag.de