Archiv für Mai 2016

das politische Kneipenquiz rund um Nationalismus

Donnerstag // 26.05. // 19.30Uhr

Beatrix von Storchs Großvater, das Staatsversagen um den NSU, Götz Kubitscheks Institut für Staatspolitik, Frei.Wild und rechte Hools – Wie gut kennt Ihr Euch aus in der Szene von AfD, Salon-Faschisten, NPD-Kadern und extrem rechter Gedankenwelt? Testet Euer Wissen beim legendären Polit-Kneipenquiz!

Mit dem Quiz wollen wir uns gemeinsam mit euch thematisch auf einen aktionistischen Berliner Anti-AfD-Sommer einstimmen. Einen weiteren Erfolg der Partei bei den Abgeordnetenhauswahlen im Herbst gilt es zu verhindern. Wir sagen: 4,9% ist blau genug!

Teams bis 7 Personen (Teambildung vor Ort möglich)
Freut Euch auf einen spannenden und unterhaltsamen Abend mit unnützem und nützlichem Wissen.

presented by „Gruppe RZB“

Podiumsdiskussion: Von Hoyerswerda nach Clausnitz

Mittwoch // 18.05. // 20.00Uhr

Diskussions- und Vortragsabend über rassistische Kontinuitäten von 1991 bis 2016 – nicht nur in Sachsen

Wir wollen über rassistische Kontinuitäten sprechen, die sich – nicht nur in Sachsen – über mehr als ein Vierteljahrhundert von Anfang der 1990er Jahre bis heute nachzeichnen lassen. Und wir wollen gemeinsam die Frage diskutieren, ob und wie wir dem effektivere antifaschistische und antirassistische gesellschaftliche Interventionen entgegensetzen können. Denn Rassismus und Gewalt und die Erfahrungen der Betroffenen der aktuellen rassistischen Angriffe und der Pogrome der 1990er Jahre ähneln sich. Damals wie heute verweigern Strafverfolgungsbehörden den Opfern den Schutz. Weitgehende Straflosigkeit für die Täter_innen, institutioneller Rassismus, der Beifall aus der gesellschaftlichen Mitte und die Brandreden politisch Verantwortlicher ermuntern die Gewalttäter_innen und ihre Sympathisant_innen zu weiterem Terror.

Mit:
Hazal D., aktiv gegen Pegida in Dresden
Grit Maroske vom Bürgerbündnis “Hoyerswerda hilft mit Herz”
Andrea Hübler, Opferberatung der RAA Sachsen (Dresden)
N.N., in den 1990er Jahren aktiv in der Initiative Schwarze Deutsche in Sachsen
Moderation: Heike Kleffner, Journalistin

Weitere Infos: http://www.rosalux.de/event/55915

Gefördert von der Rosa-Luxemburg-Stiftung.
Unterstützt von out of focus film und der Initiative “Pogrom 91”.

Vortrag und Diskussion: „Soziale Zentren für alle – eine internationalistische Perspektive“

Mittwoch // 11.05. // 20.00Uhr

Das Internationalistische Zentrum Dresden und Social Center for ALL (SC4A) Berlin läd ein:

Im Dezember 2015 war eine Delegation des „Internationalistischen Zentrums Dresden“ in Griechenland. Während unserer Reise beschäftigten sie sich unter anderem mit der Lage und Perspektive selbstorganisierter Räume. Unter anderem besuchten sie dafür In Thessaloniki das Orfanotrofio. Ein Haus, das gemeinsam von Geflüchteten und Aktivist*innen aus Thessaloniki besetzt und verwaltet wird. Es dient vielen verschieden Menschen als Ort zum Leben und Treffpunkt und bietet ihnen die Möglichkeit sich gemeinsam zu organisieren. Welche Chancen und Perspektiven dahinter stecken und was wir davon für eine Gestalung von „Sozialen Zentren für alle“ hier vor Ort lernen können, möchten wir zusammen mit euch diskutieren.

Weiter Infos zur Initiative Social Center 4 All Berlin findet ihr unter:

socialcenter4all.blackblogs.org
Twitter @socialcenter4all

unsere öffnungszeiten in den nächsten tagen

leider schließen wir diesen sonntag 08.05. schon um 22.00 Uhr. am montag den 09. und dienstag den 10.05. haben wir ganz geschlossen und mittwoch sind wir dann ab 10.00 Uhr morgens wieder für euch da… genießt die sonne

This sunday we will be open only until 10pm. Monday (9th) and Tuesday (10th) we will stay closed. Wednesday everything will be back to normal.