Archiv für November 2013

konzert: mo leen

freitag // 29.11. // 21.00

mo leen (hb/berlin). stimme. gitarre. texte. mehr gibts nicht. mehr brauchts auch nicht!

> https://soundcloud.com/mo_leen
> https://myspace.com/moleenmusic

Mythos Partizan: (Dis-)Kontinuitäten der jugoslawischen Linken – Geschichte, Erinnerungen und Perspektiven

Mittwoch // 20.11. // 19:30 Uhr

Jugoslawien kann ohne seine Linke nicht verstanden werden. Auf den Spuren der Geschichte des zerfallenen Landes beleuchtet das Buch »Mythos Partizan: (Dis-)Kontinuitäten der jugoslawischen Linken: Geschichte, Erinnerungen und Perspektiven« die Brüche und Kontinuitäten der Linken von den frühen Anfängen bis in die Gegenwart. Gleichzeitig ist es auch ein Zeugnis der Linken selbst, das den geschichtlichen und gesellschaftlichen Rahmen absteckt in dem die Kämpfe geführt wurden und werden – auf der Suche nach Alternativen zum Bestehenden.

Ausgehend vom jugoslawischen Partisan_innenwiderstand gegen Faschismus und Besatzung setzt sich das Buch mit dem »Mythos Partizan« auseinander: der Geschichte des Zweiten Weltkrieges, ihren Deutungen und Erinnerungen sowie mit der daraus hervorgegangenen Gesellschaft einschließlich ihrer Widersprüche und sozialen Bewegungen. Diese Themen bilden die Schwerpunkte des Buches.

Als Produkt kollektiver Erfahrung vereint das Buch unterschiedliche Perspektiven. So beinhaltet es neben wissenschaftlichen Beiträgen von
Autor_innen aus Deutschland sowie dem postjugoslawischen Raum auch Interviews, Reportagen und Fotos.

Am 20. November wollen wir im Neuköllner »k-fetisch«, einem der Orte des Entstehens des Buches, dieses vorstellen, es gemeinsam feiern und darüber diskutieren.

Bau- und Plenumstage!!!

SONNTAG 10.11. bis DIENSTAG 12.11. GESCHLOSSEN

hey ihr alle,
wir wollen und müssen ein paar dinge in unseren räumen verändern und uns organisieren, deshalb schließen wir unsere türen von sonntag, den 10.11. bis einschließlich dienstag, den 12.11.

am mittwoch, den 13.11. sind wir wieder für euch da!

sorry, wir freuen uns auf euch!

tippel orchestra // lesung mit musik

samstag // 09.11. // 21.00

„He knew that he was still alive. More he could not say.“ (Woodhouse)

Anlässlich des 75. Jahrestages des Novemberpogroms 1938 präsentiert das tippel orchestra eine Lesung mit Musik:
Eine Konstellation von zwei Dimensionen von Verfolgung im Nationalsozialismus.
Innenansichten aus dem Konzentrationslager treffen auf die Perspektiven zweier Exilanten, die auf die barbarischen Verhältnisse im nationalsozialistischen Deutschland und den Zynismus moderner Kriegsführung reflektieren.

erinnerungskultur in deutschland heute – wie aus rassistischen kontinuitäten lernen?

Dienstag // 05.11. // 19.00

Die deutsche Kolonialherrschaft im Allgemeinen, die Genozide an den Herero und Nama im Besonderen, kommen in der deutschen
Erinnerungskultur nicht vor. Auch in Bezug auf die Shoa gibt es Erinnerungslücken. So werden zum Beispiel die Verbrechen, die an
Romn_ja und Sinti_zza verübt wurden, kaum thematisiert. Wie wird in Deutschland an die Shoa erinnert und welche kolonialen Kontinuitäten
werden dabei reproduziert? Moderiert wird die Diskussion von Koray Yılmaz-Günay.

Eine Veranstaltung des Bündnis gegen Rassismus