„Aufstand aus der Küche“, Lesung mit Silvia Federici (vorwiegend in englischer Sprache)

[Beschreibung]
Dienstag // 07.05.13 // 19.30

„Aufstand aus der Küche“ ist eine feministische Kritik der politischen Ökonomie. Das Buch schließt an die materialistischen Diskussionen von Feminist_innen der 70er Jahre an und aktualisiert sie für den gegenwärtigen Kontext der globalen Krise. Federici erinnert an die „unvollendete feministische Revolution“ und knüpft an aktuelle Debatten um die Politik der Commons an.

Das Buch ist der erste Band aus der Reihe Kitchen Politics – Queerfeministische Interventionen in der Edition Assemblage. Das Herausgeber_innen-Kollektiv Kitchen Politics zielt auf queerfeministische Interventionen in aktuelle linke Debatten. Die Buchreihe versteht queerfeministische Theorie und Praxis als wesentlichen Bestandteil von Gesellschaftskritik und möchte die Verbindungslinien zwischen verschiedenen politischen Diskussionen sichtbar machen und reflektieren. Herausgeber_innen sind Bini Adamczak, Mike Laufenberg, Felicita Reuschling, Sarah Speck und Chris Tedjasukmana.