Dokumentarfilm „Wer Gewalt sät – Von Brandstiftern und Biedermännern. Die Pogrome von Rostock 1992″

Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe anlässlich der Pogromtage in Rostock Lichtenhagen vor 20 Jahren, zeigen wir am Sonntag, den 12.8. um 19:30h folgenden Film:

Der Film „Wer Gewalt sät – Von Brandstiftern und Biedermännern. Die Pogrome von Rostock 1992″ von Gert Monheim (1993, 44 Min.) schildert nicht nur die Tage des Pogroms in Rostock-Lichtenhagen 1992. Anhand von Interviews und Medienanalyse thematisiert er die dem Pogrom vorrangehende Debatte über den sogenannten „Asylmissbrauch“ innerhalb der bürgerlichen Parteien. Die Dokumentation ergreift Partei für die Opfer der rassistischen Anschläge und kritisiert offen die Änderung des Grundrechtes auf Asyl.